Aktuelles aus der Kreisjugendfeuerwehr

Berufsfeuerwehrtag vom 26.07.19 bis 27.07.19

Wie fühlt sich ein Berufsfeuerwehrmann, der rund um die Uhr in Bereitschaft sein muss?

15 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Hessigheim erlebten dies 24 Stunden lang. Beim diesjährigen Berufsfeuerwehrtag zeigten die Nachwuchsfeuerwehrleute ihr Können bei Tag und Nacht.
Kurz nach Beginn stand der erste Einsatz mit dem Stichwort "Aussiedlerhof in Flammen" auf dem Programm. Auf dem Fasanenhof wurde angenommen, dass eine Gerätehalle in Flammen steht. Die Jugendlichen meisterten die besondere Art der dortigen Wasserversorgung und löschten die Halle routiniert.
Nach erfolgreicher Übung und reichlicher Verpflegung stand auch schon der nächste "Einsatz" auf dem Programm. Eine durch Steinschlag verschüttete Person musste aus den Felsengärten befreit werden.
Bevor am nächsten Morgen der "brennende" Dreschschuppen gelöscht wurde, musste in der Nacht eine großflächige Personensuche bewältigt werden.
Den Abschluss bildeten die Rettung eines abgestürzten Arbeiters und einer in den Neckar gestürzten Person.
Nach gründlicher Fahrzeugreinigung und einem schmackhaften Essen gingen zwei anstrengende, aber auch spannende und spaßige Tage zu Ende.

Weiterlesen …

Rekord Teilnehmerzahl beim Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr

In der ersten Ferienwoche war es wieder traditionell soweit. 12 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis machten sich auf, um eine gemeinsame Zeltlagerwoche zu verbringen. Die Zelte wurden in diesem Jahr auf dem Gelände der hessischen Landesjugendfeuerwehr in der Nähe von Marburg aufgeschlagen. Dort standen den 240 Teilnehmern, davon ca. 30 Betreuerinnen und Betreuer viele Freizeitangebote, welche durch das eigene Fachgebiet Lager und Fahrt der Kreisjugendfeuerwehr ausgearbeitet und organisiert wurden, zur Verfügung. Durch eine eigene Lagerolympiade am ersten Tag lernten sich die Jugendlichen aus den unterschiedlichen Wehren gleich gut kennen. Durch gemeinsame Aktivitäten wie einer Kanutour oder einer Nachtwanderung konnten diese intensiviert werden. Aber auch die individuelle Freizeitplanung war möglich. Hierbei konnten neben den traditionellen Attraktionen wie ein Hochseilgarten oder ein Freibad auch das Mathematikum in Gießen, eine Stadtführung in Marburg oder aber auch eine Führung durch das Logistikzentrum des Online-Riesen Amazon in Bad-Hersfeld gebucht werden.

Durch dauerhafte Aktionen wie ein Fußball oder Volleyballturnier war auf dem Zeltplatz immer ein reges Treiben zu vernehmen. Die Feuerwehrtechnik kam natürlich auch nicht zu kurz und so konnten viele Jugendlichen Ihr Können bei der Abnahme der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr unter Beweis stellen. In diesem Jahr lauschten alle Teilnehmer sogar der Präsentation einer Stufe III, welche als Höchste Auszeichnung den Schluss der Jugendfeuerwehrkarriere darstellt.

Die Woche verging wie im Flug. Ob dies dem annähernd dauerhaft guten Wetter geschuldet war, oder aber durch das Verpflegungsteam, welches ein leckeres Gericht nach dem anderen auftischte und somit immer für leere Teller sorgte, bleibt offen.

Sicher sind sich aber alle auf jeden Fall. Eine Wiederholung soll es wieder in zwei Jahren geben. Der Zeltplatz hierfür ist bereits reserviert.

An dieser Stelle sei ein großer Dank an alle Ehrenamtlichen ausgesprochen, die durch ihre Bereitschaft und Urlaub ein solches Erlebnis für alle erst ermöglicht haben. Aber auch die Jugendlichen selbst sorgten mit Ihrem Verhalten gemäß dem Wertekodex der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg Ka(meradschaft)Re(spekt)Ve(trauen)To(leranz) für eine super Atmosphäre.

Weiterlesen …

Grundschulaktion 2019

Auch in diesem Jahr haben wir wieder unser Grundschulprojekt durchgeführt. Am vergangenen Freitag ging es für uns nach Hochberg um dort mit einer Einsatzübung zu zeigen, dass wir im Fall der Fälle auch Kinder aus den Klassenzimmern retten können. Nach vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-3 ging es dann für die 4. Klasse ans Feuerwehrhaus, wo wir an sieben Stationen das Thema "(Jugend)Feuerwehr" vorbereitet hatten. Wie lösche ich einen brennenden Papierkorb? Wo kommt die Luft in den Atemschutzgeräten her? Wie hoch ist die Drehleiter? Wieviel Wasser kann der Wasserwerfer in der Minute abgeben? Das alles waren Fragen an die Feuerwehr an diesem Morgen. Bei den sommernlichen Temperaturen war die Abkühlung mit dem Hydroschild gerade richtig. Denn ab sofort dürfen die 4. Klässler bis zu den Sommerferien bei uns reinschnuppern und dann hoffentlich nach den großen Sommerferien dann bei uns richtig mitmachen. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter...

Weiterlesen …

Unsere Fachgebiete

Bildung

Jugendforum

Kasse

Lager und Fahrten

Musik

Öffentlichkeitsarbeit

Wettbewerbe