Aktuelles aus der Kreisjugendfeuerwehr

Die Kreisjugendfeuerwehr trauert

Auf ein wunderschönes Zeltlager folgt ein tragischer Schicksalsschlag. Uns fehlen die Worte.

Mit großer Trauer erreicht uns heute die Nachricht aus Marbach am Neckar. Dort ist heute Nacht bei einem Brand eine Freundin und Kameradin viel zu früh auf tragische Weise aus unseren Reihen gerissen worden. Die Kreisjugendfeuerwehr Ludwigsburg trauert mit euch und der Familie.

Unsere herzliche Anteilnahme gilt in dieser schweren Zeit auch allen Angehörigen und Freunden.

In tiefster Trauer

Die Jugendfeuerwehren des Landkreises Ludwigsburg

Weiterlesen …

Sommerfest der Kinderfeuerwehr Erdmannhausen

Am 9. Juli 2023 versammelte sich die Löschbande am Feuerwehrgerätehaus zu ihrem Sommerfest. Die Kinder wurden von Ihren Betreuern herzlich begrüßt. Unserem Geburtstagskind Nico sangen wir ein Ständchen und überreichten ihm eine kleine Nascherei.

Da wir an diesem Tag ein straffes Programm vor uns hatten, stärkten wir uns mit gegrillten Würstchen im Brötchen. Danach legten wir eine kleine Spielpause ein. Das Spritzenhäuschen und das Ballwurfhäuschen waren neben dem Schlauchtischtennis ein beliebter Zeitvertreib. Das wichtigste Thema an diesem Nachmittag war allerdings die Abnahme der Kinderfunken 1 und 2. Hierbei handelt es sich um Leistungsabzeichen für Kinderfeuerwehren, bei denen die Kinder verschiedene Aufgaben in den Bereichen Brandschutzerziehung, Erste Hilfe, Sport/ Bewegung, Technik und Feuerwehr-aufgaben absolvieren dürfen. Diese Aufgaben richten sich nach dem jeweiligen Alter der Kinder und sind deshalb in Kategorie 1 und 2 unterteilt. In den vorangegangenen Kinderfeuerwehrübungen hatten wir uns ausgiebig darauf vorbereitet. Trotzdem waren die Kinder im Vorfeld der Prüfung sehr aufgeregt.

Die Prüfung wurde von Svenja Müller, unserem Jugendwart und Verantwortliche für den Fachbereich Kindergruppen der Kreisjugendfeuerwehr Ludwigsburg, mit sehr viel Freude und Einfühlungs-vermögen abgenommen. Im Landkreis Ludwigsburg wurde damit das erste Mal eine Prüfung für den Kinderfunken 1 bzw. 2 durchgeführt. Alle Kinder haben die Aufgaben mit Bravour gemeistert und erhielten im Anschluss ihre Kinderfunken-Abzeichen mit den zugehörigen Urkunden. Die Löschbande mit ihren anwesenden Familien und die Kameraden der Feuerwehr Erdmannhausen freuten sich über einen erfolgreichen und schönen Tag.

Herzlichen Dank geht auch an die Bäckerei Glock in Erdmannhausen und an das Gasthaus zum Ochsen in Marbach, die uns die Brötchen und Roten Würste für unser Sommerfest gespendet haben.

Weiterlesen …

Endlich wieder Kreispokalturnier

So oder so ähnlich hatte man am Samstag, den 17.06.2023 wieder viele Stimmen wahrgenommen. Denn nach der langen Zeit ohne aktive Wettbewerbe konnte die Kreisjugendfeuerwehr zusammen mit der Jugendfeuerwehr Freiberg am Neckar den Pokal ausrichten. Bei bestem Wetter und hohen Temperaturen fanden viele Gruppen den Weg an die Oscar-Paret-Schule und kämpften dort an 14 Stationen um die meisten Punkte.

26 Gruppen, davon 1 Kindergruppe aus Erdmannhausen, 9 Gruppen im B-Pokal über 15 Jahre und 16 Gruppen im A-Pokal ihr Können teilweise gemeindeübergreifend gemischt. Für das kommende Jahr wird sich die Kreisjugendfeuerwehr mit Ihren Fachgebieten für die vielen neuen Kindergruppen im Landkreis noch etwas überlegen.

Ob ein nicht üblicher Wassertransport im Jugendfeuerwehrhelm, oder dem abgewandelten Spiel „Was bin ich?“ (eigenes Malen von Feuerwehrgegenständen und Erraten durch die Gruppe) waren kurzweilig und es kam keine Langeweile auf. So war auch die Musik vertreten und übernahm eine Station. Die Verpflegung hatte für alle Geschmäcker was zu bieten und ein Eis gab es im Tagesverlauf auch für die Jugendlichen. So konnten am Ende die beiden stellvertretender der Kreisjugendfeuerwehrwarts und das Fachgebiet Wettbewerbe die Pokale in strahlende Gesichter übergeben:

A-Pokal (bis 15 Jahre)

  1. Ingersheim 1
  2. Asperg 2
  3. Asperg 1

B-Pokal (ab 15 Jahre)

  1. Ingersheim 2
  2. Team Asperg 3 / Sachsenheim 2 und Schwieberdingen 1
  3. Team Benningen 2 / Hessigheim 2 und Erdmannhausen 2

Kindergruppen

  1. Erdmannhausen

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer und bei der Jugendfeuerwehr Freiberg für die Organisation und Ausrichtung des Kreispokals 2023!

Weiterlesen …

Berufsfeuerwehrtag der Freiwilligen Feuerwehr Affalterbach

Am vergangenen Wochenende, dem 17. und 18. Juni 2023, bot sich den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Affalterbach die Möglichkeit, für 24 Stunden den Alltag einer Berufsfeuerwehr hautnah zu erleben.

Auf dem Plan standen unter anderem verschiedene Tätigkeiten im Feuerwehrhaus, sportliche Aktivitäten sowie die selbständige Zubereitung von Mittag- und Abendessen für alle Teilnehmenden. Selbstverständlich durften auch die Einsätze nicht fehlen. Bereits kurz nach Beginn des „Berufsfeuerwehr-Tages“ ertönte der Alarm im Feuerwehrhaus. Eine Einsatzdurchsage verkündete das erste Einsatzszenario: „Brandmeldeanalage in der Schulsporthalle Affalterbach“. Bei insgesamt sieben Einsätzen innerhalb der 24 Stunden wurde nahezu das gesamte Einsatzspektrum der Feuerwehr abgedeckt. Besondere Highlights waren ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrrad, wobei der Fahrradfahrer unter dem Auto eingeklemmt war sowie ein simulierter Zwischendeckenbrand mit Verrauchung mehrerer Räume und vermisster Person. Dort und auch bei weiteren Einsätzen, wie zum Beispiel einer Ölspur oder einer Überlandhilfe, konnten die Kinder und Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen. Übernachtet wurde standesgemäß ebenfalls im Feuerwehrhaus, bevor alle am frühen Morgen durch den letzten Alarm des Tages geweckt wurden – eine Tierrettung. Nach einem gemeinsamen Frühstück fand der diesjährige Berufsfeuerwehrtag schließlich sein Ende.

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Affalterbach stellt bereits seit vielen Jahren die Nachwuchsschmiede Nummer Eins dar. Über solche und ähnliche Aktionen bekommen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr einen Einblick in den Beruf des Feuerwehrmanns/der Feuerwehrfrau und werden auf eine spätere Übernahme in die Einsatzabteilung mit 17 Jahren vorbereitet. Nicht zuletzt trägt dies auch zur Teambildung sowie zur verstärkten Selbständigkeit und Eigenverantwortung der Kinder und Jugendlichen -nicht nur im Bereich der Feuerwehr- bei.

 

Weiterlesen …

„HIER WÄCHST ZUKUNFT“ in Sachsenheim

Am 18.03.2023 beteiligte sich unsere Jugendfeuerwehr an der Aktion „HIER WÄCHST ZUKUNFT“.
Zusammen mit der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg sowie den Pilzfreunden Heilbronn e.V. waren unsere Jüngsten mit der Reinigung und Beseitigung von Müll und Unrat im Wald an den Parkplätzen zwischen Ochsenbach und Güglingen und am Ochsenbächle beschäftigt. Dabei wurden neben viel Verpackungsmüll auch einzelne Möbelstücke und mehrere LKW-Reifen gefunden. Tatkräftig wurden wir hier von unserem Bürgermeister Holger Albrich sowie dem Kämmerer der Stadt Sachsenheim, Lars Roller, unterstützt. Nach getaner Arbeit konnten wir uns alle beim gemeinsamen Imbiss wieder stärken. Auch hier zeigen wir als Feuerwehr, dass der Schutz der Natur eine unserer Aufgaben ist, der wir gerne aktiv nachkommen.
Vielen Dank allen Beteiligten und ein großes Lob den knapp 20 Angehörigen unserer Jugendfeuerwehr samt Betreuer!

Weiterlesen …

Schiedsrichterlehrgang der Region Stuttgart Lehrgang der Landesjugendfeuerwehr in Asperg

Am Samstag, 29. April 2023 fand in Asperg der diesjährige Schiedsrichterlehrgang für Wettbewerbe innerhalb der Jugendfeuerwehr statt.

Unter der Leitung von Christopher Pach (Fachgebietsleiter Wettbewerbe Regionalverband Stuttgart), Marcel Alber (stv. Kreisjugendfeuerwehrwart Rems-Murr und Stephan Hauser (Langjähriger Schiedsrichter) bekamen die Teilnehmer bestehend aus angehenden Wertungsrichtern, welche durch die erfolgreiche Teilnahme für weitere fünf Jahre die Berechtigung als Schiedsrichter erhielten, umfangreiches Wettbewerbs Wissen vermittelt. Auch fünf Teilnehmer/innen aus dem Landkreis Ludwigsburg waren hier vertreten.

Nach einer kurzen morgendlichen Begrüßung durch den Fachgebietsleiter Wettbewerbe im Regionalverband Stuttgart, Christopher Pach, wurde zügig in die Theorie gestartet.

Den größten Teil des Lehrgangs umfasste das Thema „Leistungsspange“. Die Lehrgangsleiter erklärten den teilnehmenden Schiedsrichtern ausführlich, wie sich die Leistungsspange zusammensetzt, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und worauf es bei der Bewertung zu achten gilt.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen galt es dann, die Theorie vom Morgen in die Praxis umzusetzen. In mehreren Durchgängen wurde der Löschangriff „Blockhaus“ sowie die Schnelligkeitsübung durchgeführt.

Die durch eine Löschgruppe der Teilnehmer simulierten „Jugendlichen“ führte eine fiktive Abnahme durch, während die restlichen Teilnehmer als Wertungsrichter fungierten. So hatten die angehenden Wertungsrichter die Möglichkeit einer realistischen Durchführung der Bewertung einer Leistungsspangen-Abnahme.

Alle Teilnehmer dieses Lehrgangs sind nun berechtigt, in Jugendfeuerwehr-Wettbewerben zum  Thema Leistungsspange als Schiedsrichter tätig zu sein.

Weiterlesen …

200 Eichen gepflanzt – Kooperationsprojekt zwischen Jugendfeuerwehr, Gemeinde und Landesforstverwaltung

Von 8.30 Uhr bis zum Mittag waren 15 Jugendliche im Alter zwischen neun bis 16 Jahren der Jugendfeuerwehr mit ihren Jugendleitern und Katharina Gassen vom Landkreis Ludwigsburg mit Spaten oder Schaufel im Einsatz, um kleine Bäume (Traubeneichen) auf Schwieberdinger Gemarkung zu pflanzen. Bereits 2020 fand eine Aufforstungsaktion der Gemeinde mit Gemeinderäten, Bauamtsteam, Bürgermeister und Förster Axel Armbruster statt auf derselben Fläche, Kleines Feldle II. Nun mussten neue Bäume nachgepflanzt werden, da viele der damals gepflanzten Eichen einem Wühlmausbefall zum Opfer fielen. Inzwischen wurde die Fläche mit einem Wühlmauszaun eingezäunt, so dass der Neupflanzung nichts mehr im Wege stand.  
Die Jugendfeuerwehr hatte an einem Kooperationsprojekt der Landesforstverwaltung und der Jugendfeuerwehren Baden-Württemberg „Hier wächst Zukunft“ teilgenommen. Die Aktion hatte der Landkreis Ludwigsburg anlässlich seines 50-jährigen Bestehens in diesem Jahr ins Leben gerufen.
Das Projekt ermöglicht der Jugendfeuerwehr in ihrer Gemeinde einen Beitrag für die Gemeindewälder zu leisten. Somit kann jede Jugendfeuerwehr, jedes Jugendfeuerwehrmitglied seinen Beitrag zum Thema Natur und der Nachhaltigkeit leisten.
Bürgermeister Nico Lauxmann, der bei der Aktion vorbeischaute, freute sich über dieses nachhaltige Projekt: „Das ist ein ganz tolles Projekt, das zeigt, was wir für den Klimaschutz tun müssen. Die Gemeinde bedankt sich herzlich.“
Dies ist die erste Pflanzaktion im Landkreis Ludwigsburg in Kooperation mit den Jugendfeuerwehren.

Weiterlesen …

Jugendfeuerwehr Ludwigsburg feiert 20-jähriges Jubiläum

Am letzten Samstag fand die Jugendversammlung der Feuerwehr Ludwigsburg statt. In diesem Rahmen blickte die Jugendfeuerwehr auf ihre zwanzigjährige Erfolgsgeschichte zurück.

Zur zwanzigsten Jugendversammlung konnte Stadtjugendwart Konstantin Resch viele Jugendliche und Jugendleiter begrüßen. Neben Vertretern des Gemeinderates waren auch beide stellvertretenden Kommandanten, Hans-Peter Peifer und Alexander Huppert, der Einladung gefolgt.

Die Jugendfeuerwehr hat aktuell 106 Mitglieder, von denen ein Fünftel weiblich ist. Die Mitgliederzahl konnte die letzten Jahre trotz Pandemie stabil gehalten werden. Hier hat sich ausgezahlt, dass die Jugendleiter schon früh Online-Veranstaltungen angeboten haben, um den Kontakt zu den Jugendlichen zu halten. 

Bereits im März 2022 konnte die Jugendfeuerwehr, die in allen Stadteilen eine Jugendgruppe betreibt, ihren gewohnten Dienstbetrieb wiederaufnehmen. Neben verschiedenen Übungen zur Brandbekämpfung, Erste Hilfe, Fahrzeug- und Gerätekunde und technischen Hilfeleistung, kam natürlich auch Spiel und Spaß nicht zu kurz. Ein Highlight für alle jüngeren und älteren Mitglieder war ein Ausflug in den Europapark

Besonders stolz konnte der zweite stellvertretende Kommandant, Alexander Huppert, im Beisein von Kreisjugendfeuerwehrwart Johannes Eberhardt, die Jugendflamme I überreichen. Dieses Abzeichen hatten im vergangenen Jahr 31 Jugendliche absolviert.

Weiterlesen …

Bericht zum Jugendgruppenleiterlehrgang vom 27.01-29.01.2023 und 17.02.19.02.2023

Zu jeder guten Jugendarbeit gehören Jugendleiter und diese sollten sich aus- und regelmäßig fortbilden. Genauso eine Ausbildung fand im Januar und Februar bei Kreisjugendfeuerwehr Ludwigsburg statt. Im Rahmen eines Jugendleiterlehrgangs lernte man nicht nur die erforderliche pädagogische Grundqualifikation für die Tätigkeit, sondern man hat sich auch mit anderen Jugendleitern aus anderen Feuerwehren des Kreises connectet.

Insgesamt trafen sich am ersten Wochenende, das am 27.01.2023 - 29.01.2023 im Feuerwehrgerätehaus in Kornwestheim stattfand, 25 Jugendleiter aus verschiedenen Jugendfeuerwehren des Landkreises Ludwigsburg, um verschiedene Kompetenzen für die Arbeit in der Jugendfeuerwehr zu erwerben. Nach einem kurzen kennen lernen, haben sich die zukünftigen Jugendgruppenleiter mit Themen wie dem Rollenverständnis des Jugendgruppenleiters und den Erwartungen an diesen auseinandergesetzt. Außerdem haben sie sich mit der Zielsetzung der Jugendarbeit, der Kommunikation, die unterschiedlichen Lebenswelten von Jugendlichen, der Planung von Übungsabenden und dem Umgang bei Kindeswohlgefährdung beschäftigt.

Weiterlesen …

Hydrantengang 2023

Am 29.01.2023 fand nach einer zweijährigen Corona Pause endlich wieder der alljährliche Hydrantengang der Freiwilligen Feuerwehr statt. Die Jugendfeuerwehr unterstütze hierbei die Einsatzabteilung, indem sie ihr eigenes Gebiet übernahm. Die Jugendlichen starteten gemeinsam mit ihren Betreuern im neuen Gewerbegebiet und kontrollierten alle Hydrantenschilder. Hydrantenschilder die falsch sind, fehlen oder verschmutzt/zugewachsen sind werden hierbei an die Gemeinde gemeldet, sodass diese ersetzt oder gereinigt werden können und im Einsatzfall korrekt sind.

Nachdem alle Gruppen wieder im Gerätehaus angekommen waren gab es ein leckeres Weißwurstfrühstück.  

Weiterlesen …

Jahreshauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr

Am Freitag, den 9.12.2022 versammelten sich die Delegierten der Kreisjugendfeuerwehr Ludwigsburg im Bürgersaal der Stadt Tamm. Neben den vielen Jugendlichen aus den 39 Wehren des Landkreises konnte der neue Kreisjugendfeuerwehrwart, Johannes Eberhardt, auch Gäste aus der Stadt, aus den Reihen der benachbarten Landkreise sowie aus dem aktiven Verband und dem Landratsamt begrüßen. 

Nach den Grußworten des Tammer Bürgermeisters, Martin Bernhard, berichtete zum ersten Mal der neue Vorsitzende der Organisation aller Nachwuchsfeuerwehrangehörigen über das Jahr 2021, denn leider war es turnusgemäß im Frühjahr 2022 nicht möglich die Versammlung aus bekannten Gründen auszuführen. Mit voller Zuversicht startete man dann im Sommer wieder überall durch und verschob die Versammlung in die zweite Jahreshälfte, um sich nun wieder persönlich zu treffen.

Im Berichtsjahr verzeichnete man einen kleinen Rückgang der Mitgliederzahlen. Dies war aber maßgeblich dadurch begründet, dass die starke Zahl von 105 Jugendlichen in den aktiven Einsatzdienst übergeben werden konnte und gleichzeitig die Mitgliederwerbung durchaus schwierig ist, denn nur „Online und Digital“ ist Feuerwehr schwer zu erleben. Alle Anwesenden wurden ermutig diese kleine Lücke schnell zu schließen. Nach wie vor ist nämlich die Jugendfeuerwehr, mit ihrer teilweisen bereits vorhandenen und weiterwachsenden Anzahl von Kindergruppen (für das Alter vor dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr), der Garant für die ehrenamtlichen Feuerwehren im Landkreis und auch darüber hinaus. Von den 954 Mitgliedern sind 190 Mädchen mit von der Partie, wenn es um Spaß, Gemeinschaft und vor allem spannende Feuerwehrtechnik geht. Dass dies reibungslos funktioniert, ist den über 400 Menschen im Landkreis zu verdanken, die neben dem regulären Einsatz- und Übungsdienst für den Ernstfall ihre Freizeit mit dazu aufwenden, ein ansprechendes Programm zu gestalten.

Der Rückblick auf das Jahr 2021 zeigte leider wenig Aktionen, die sonst üblich und mittlerweile lang ersehnt sind. Hervorzuheben ist hier der Aktionstag im Freizeitpark Tripsdrill im September, bei welchem viele Jugendliche sowohl die Attraktionen nutzten, zeitlich aber auch für andere Besucher ihr Hobby präsentierten.  Weiter berichtet wurde von der Amtsübergabe im Frühjahr von Oliver Semmler und dem 20-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Affalterbach. Die Kreisjugendsprecher setzten sich für die Herabsenkung des Wahlalters ein. Ausschusssitzungen zur Gestaltung fanden ausschließlich Online statt.

Zwei Jahre konnte diese Versammlung leider nun nicht durchgeführt werden, insbesondere da die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren immer oberste Priorität hatte. Die verdienten Ehrungen für die langjährig engagierten Feuerwehrfrauen und -männer mussten dadurch immer wieder verschoben werden, auch um diese in einem würdevollen sowie angemessenen Rahmen zu vollziehen.

So wurden die Vorgänger an der Spitze der Kreisjugendfeuerwehr, Oliver Semmler und Markus Kuhn, mit dem Ehrenzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr wie auch des Landes in Gold und Silber ausgezeichnet.

Die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Gold erhielten an diesem Abend Simon Pfefferle aus Tamm, Katharina Grözinger, Martin Etzel, Steffen Hillebrand und Matthias Wenz aus Vaihingen.

Die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber gab es mit der entsprechenden Laudatio, die das Wirken aller zu Ehrenden kurz umschrieb, für Daniel Größler aus Ditzingen, Melissa Brandt und Jens Matzat aus Freiberg, Dominik Schmid und Konstantin Hoffmann aus Korntal-Münchingen, Kerstin Jentsch aus Markröningen, Christian Grözinger und Kevin Baier aus Vaihingen sowie Maike Vogel, Patrick Walker und René Caragiuli aus Remseck.

Im Anschluss folgten die Wahlen des Ausschusses der Kreisjugendfeuerwehr, welcher in den kommenden drei Jahren die Arbeit mitgestalten wird. Hier wurden gewählt: Benjamin Beuttner, Dominic Dötterer, Florian Jokesch, Alexander Kopp, Svenja Müller, Christopher Pach, Mike Posselt, Sarah Rüdt und Dominik Schmid. Das Ziel, jeden Bezirk mit einem Vertreter im Ausschuss zu haben, wurde somit fast erreicht.

Der Verbandsvorsitzende Klaus Haug und der Kreisbrandmeister Andy Dorroch berichteten in Ihren Grußworten von den Aktivitäten des Verbandes und des Landratsamts. Beide bedankten sich bei den Anwesenden für Ihr Engagement und blickten positiv in die Zukunft.

Abschließend gab Kreisjugendfeuerwehrwart Johannes Eberhardt noch einen Ausblick in das kommende Jahr und freut sich nun wieder mehr direkten Kontakt mit den Jugendfeuerwehren zu haben. Im Frühjahr sind der 50-jährige Geburtstag der Jugendfeuerwehr BW, ein Jugendsprecher- und Schiedsrichterlehrgang und die Leistungsspangenabnahme im Sommer geplant. Ebenso steht das Kreiszeltlager in den Sommerferien im Kalender, bei dem hoffentlich das nachgeholt werden kann, was die vergangenen Jahre nicht möglich war. Im Herbst ist die Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Schwieberdingen im Landkreis. Das Jahr aus Sicht der Kreisjugendfeuerwehr wird mit dem Tag der Jugendflamme im Herbst dann abgeschlossen.

Mit dem Dank an alle Beteiligten, ganz vorne der Jugendfeuerwehr Tamm mit Ihrer Aktiven Wehr und der Stadtverwaltung, den beiden Stellvertretern und dem Ausschuss wurde die Versammlung geschlossen.

Weiterlesen …

Feuerwehraktion von EDEKA Südwest

Schon seit 2017 unterstützt EDEKA Südwest die Arbeit der Jugendfeuerwehren in Baden-Württemberg. Im Aktionszeitraum von April bis September findet am an der Bedientheke und in der Selbstbedienung Jugendfeuerwehr-Aktionsprodukte. Mit jedem Kauf eines Aktionsproduktes wird ein Teil des Erlöses an die Landesjugendfeuerwehr gespendet und durch EDEKA aufgestockt. Durch diese Aktion konnten in den letzten Jahren schon mehrere Tausend Euro für die Arbeit der Jugendfeuerwehren übergeben werden.

Mit den Erlösen aus der Feuerwehraktion 2022 wurde für die Fachgebiete Bildung auf Landkreisebene, Materialien für die Ausbildung der Jugendgruppenleiter beschafft. Getreu dem Motto ohne gut ausgebildetes Personal, keine qualifizierte Jugendarbeit wurde kräftig investiert. Die Kreisjugendfeuerwehr Ludwigsburg freut sich über diese Unterstützung und konnte sich neben einem neuen Moderationskoffer auch ein neues Flipchart, Metaplankarten und Stifte beschaffen. Zugutekommt dieses Material der Ausbildung für Kindergruppenleiter, Jugendgruppenleiter und dem Jugendforum.

Vielen Dank für diese Unterstützung in der Jugendarbeit.
Jens Große

Weiterlesen …